(f)eingemacht

2015/11/15

20151115-DSC_0967

 

Novembersturm.

Orange Blätter wirbeln in Spiralen dem Himmel entgegen, ein letztes Aufbäumen bevor der Winter sie (hoffentlich) unter einer dicken Schneeschicht begraben wird. Mit den goldenen Herbsttagen scheint es nun endgültig vorbei, die Luft ist nun deutlich kühler und riecht auch schon ein bisschen nach Winter.

Wie gut, dass ich mir ein bisschen Herbstgold in  kleinen Gläsern konserviert habe. Wilkommen im Club der Quittenliebhaber! Jedes Jahr auf’s neue stellt sich mir die selbe Frage wo ich die eigenen, gelben Früchte herbekommen soll. Irgendwie werde ich dann doch fündig und dann die nächste Grübelei (ich denke gerne nach)- was tun mit ihnen? Ich denke es ist nicht übertrieben, die Quitte als etwas anspruchsvoll zu bezeichnen. Roh ist sie nicht genießbar und auch gekocht oder gebacken muss man kräftig süßen, damit sie genießbar wird. Ist man so geduldig wird man jedoch belohnt mit einem sehr feinen, blumigen Aroma.

Habe ich mir letztes Jahr die Mühe gemacht und habe eine Quitten Frangipane Tarte gebacken und ebenso ein Crumble, geht es in diesem Jahr deutlich bodenständiger zu.  Der Klassiker, das Quittengelee beglückt nun vor allem am Wochenende meinen Gaumen.

Rezept:

  • 3 große Quitten
  • Saft einer halben Zitrone
  • Gelierzucker 2:1
  • 1 Zimtstange
  • 2 EL Honig
  1. Quitten waschen, mit dem Kerngehäuse in Stücke schneiden und rasch in eine Schüssel mit kaltem Wasser und dem Saft der Zitrone geben. Quitten kurz aufkochen lassen und dann bei geringer Temperatur 30-45 Minuten weich köcheln lassen.
  2. Anschließend den Quittensaft durch ein sehr feines Sieb oder über einem Haushaltstuch abgießen. Den Saft abmessen und mit dem Gelierzucker gemäß der Packungsanweisung, dem Honig und der Zimtstange etwa 4 Minuten kochen.
  3. Nach der Gelierprobe das Gelee in vorbereitete, sterilisierte Gläser füllen (ohne die Zimtstange) und fest verschließen.

20151101-DSC_094320151108-DSC_0945

3 comments

Leave a Comment

Theme by Blogmilk + Coded by Brandi Bernoskie