Novembergruß. Olivenölkuchen mit Schokoladensplittern und Walnüssen

2015/11/07

kuchen_1 kuchen_2

/Novembergruß/

Mir scheint der November weiß noch gar nicht, dass es November ist. Nebelverhangene Sonnenaufgänge. Dann stille, kühle Herbstluft untermalt vom Rascheln der Blätter.  Der Himmel unglaublich klar. Alles riecht ein bisschen erdig und rau, auch ein bisschen feucht nach altem Laub, dass sich an den Wegrändern mit der Zeit sammelt. In diesen ersten Novembernachmittagen hat die Sonne überraschend viel Kraft gesammelt, so kann der Mantel nochmal offen getragen werden.

Dennoch mag ich auch den anderen November. Nebeltage, trüb und kalt. Aus dem Fenster geschaut wirkt die Welt dann immer ein bisschen melancholisch und nachdenklich. Drinnen hingegen mit heißem Tee und Kerzenschein sich Zeit nehmen. Grübeln, lesen oder einfach mal wieder einen Kuchen backen. In diesem Sinne habe ich zuletzt diesen „Coffee Cake“ gebacken, der übrigens auch ohne Kaffeebegleitung sehr gut schmeckt.

(sehr) frei nach diesem Rezept:

Zutaten:

  • 180 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 70 g Olivenöl
  • 50 g Honig
  • 2 Eier
  • ein „guter Schluck“ Sahne
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

  1. Ofen auf 175 Grad vorheizen, eine Kastenform buttern.
  2. Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel mischen. Anschließend Olivenöl Honig und Sahne dazugeben, gut durchrühren (zum Beispiel mit dem Knethaken des Mixers). Schließlich die Eier einzeln unterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
  3. Die Schokolade grob hacken, ebenso die Walnusskerne. Beides in einer Schüssel zusammen mit dem Zimt und Zucker gut mischen.
  4. Ein Drittel der Schokoladenmischung auf dem Boden der Kastenform verteilen, die Hälfte des Teiges darüber geben, ein weiteres Drittel der Schokolade darübergeben und schließlich den restlichen Teig darüber geben. Den Rest der Schokoladenmischung auf dem Teig verteilen.
  5. Im Backofen für etwa 45 Minuten backen. Gut auskühlen lassen.

 

kuchen_3

1 comment

Leave a Comment

Theme by Blogmilk + Coded by Brandi Bernoskie