Au Revoir August (ein Instagram Rückblick)

2014/09/01

Anfang des Monats habe ich einen schönen Artikel in der Süddeutschen gelesen. Es ging um das einzigartige Gefühl der großen Ferien. Tage, die sich endlos aneinander reihen und Zeit, die zu Erinnerungsfetzen verschmilzt. Der Geruch des Badesees an einem heißen Sommertag, der Geschmack von Zitroneneis, in der Abendsonne über den stolprigen Weg nach Hause radeln. Tage einfach mit Nichtstun verbringen und dabei kein schlechtes Gewissen haben, sich gewissermaßen selbst finden. Entschleunigung nennt man das heute, glaube ich.

Jedenfalls hat mir der Artikel sehr zugesagt und beschreibt auch gut, wie ich meinen August größtenteils verbracht habe, namentlich mit Nichtstun (auch wenn sich das schlechte Gewissen, dennoch ab und an gemeldet hat).

Stepanini hat auf ihrem Blog auch ein paar schöne und wahre Zeilen dazu geschrieben, die ich euch sehr an’s Herz legen kann.

[row_fluid][one_half] insta 1 [/one_half][one_half] insta 2 [/one_half][/row_fluid]

Gesucht und gefunden, ein Feld voller Sonnenblumen und der Himmel so blau! / Alles in allem ganz schön gesund gegessen zum Beispiel mit Kräuterpannkuchen, Rucola und Avocado.

[row_fluid][one_half] insta 3 [/one_half][one_half] insta 4.j [/one_half][/row_fluid]

Einfach mal die Ruhe an einem Wochenende genossen / Fast wie Kuchen zum Frühstück, Baked Oatmeal.

[row_fluid][one_half] insta 5 [/one_half][one_half] insta 6 [/one_half][/row_fluid]

Die ersten Feigen gekauft und lange angeschmachtet bevor ich sie dann endlich mal gegessen habe. Für mich eine der optisch vollkommensten Früchte überhaupt und wir wissen, das Auge isst mit!/ Zum ersten Mal Sushi gemacht und kläglich gescheitert. So lange in der Küche gestanden um beim Maki-Rolle-Schneiden zu versagen *Quetsch*…geschmeckt hat’s trotzdem.

[row_fluid][one_half] insta 7 [/one_half][one_half] insta 8 [/one_half][/row_fluid]

Gen Ende wurde es beinahe herbstlich. Das hieß konkret: Tee trinken, lesen und so langsam wieder zurück in den Strickmodus gehen. Dabei habe ich endlich meinen Pullover fertig stricken können. Der nächste liegt schon auf den Nadeln!

 

Nach und nach verabschiedet sich der Sommer und während alle so langsam aus ihren Urlaub zurückkehren, gehe ich erst noch auf die Reise. Während ihr das lest bin ich schon auf der schönen Insel Hiddensee, ein paar ruhige Tage genießen bevor es für mich Mitte September auch gen Süden geht. Habt einen schönen September!

2 comments

Leave a Comment

Theme by Blogmilk + Coded by Brandi Bernoskie