Warmer Salat aus ofengerösteten Tomaten und Zucchini mit Polentaschnitten

2014/08/27

Sich ein wenig die Provence in’s Haus holen. Man munkelt das Licht da unten soll ganz anders, fast magisch sein. Nicht umsonst hat der Süden Frankreichs einige Künstler zu ihren besten Gemälden inspiriert. Zu allererst denke ich da natürlich an den armen Van Gogh, der 20 Monate seines Lebens dort verbrachte und außergewöhnliche Bilder voller Licht, Formen und Intensität geschaffen hat.

Eines meiner liebsten Bilder ist Vincents Schlafzimmer in Arles. Ein schmales Bett, daneben ein Nachttischchen, zwei einfache Stühle und ein Fenster. Praktisch, ja fast kahl wirkt das kleine, schmale Zimmer. Jedoch direkt über dem Bett hängt unter anderem ein Selbstportrait von van Gogh. Ich weiß nicht warum aber ich liebe dieses kleine Detail, welches dem Zimmer so viel Persönlichkeit verleiht.

Ofentomaten mit Polenata pin

[row_fluid][one_half] Ofengemüse [/one_half][one_half] Polenta [/one_half][/row_fluid]

Leider bin ich selbst noch nicht in den wunderschönen Süden Frankreichs gereist, dabei wäre alleine schon die Küche einen Ausflug wert. Seit langem schon besitze ich ein Kochbuch („Die Küche der Provence“ von Gui Gedda und Marie Pierre-Moine), welches mich auch beim x-ten Durchblättern immer wieder fesselt. So habe ich mich inspirieren lassen und ein sommerlich leichtes Gericht gekocht.

Polenta ist Maisgries und laut Kochbuch recht häufig in der provencalischen Küche anzutreffen. Frisch gekocht ähnelt Polenta am ehestem Kartoffelbrei, nur schmeckt sie eher nussig. Der Clou ist, dass Polenta beim abkühlen aushärtet und sich gut zu Fritten, Schnitten oder Plätzchen weiterverarbeiten lässt. Ich habe mich für Schnitten entschieden und sie nach dem Auskühlen mit Parmesan bestreut ausgebacken. Dazu gibt’s einen Salat aus ofengerösteten Tomaten und Zucchini.

Zutaten:

  • 125 g Polenta
  • 10 g Parmesan
  • 1 TL Kräuter der Provence (Tiefkühl) oder frischen Thymian, Rosmarin, Kerbel etc
  • 5 Tomaten
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • einige Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Polenta nach Packungsanweisung aufkochen. Nach dem Kochen Kräuter der Provence unterrühren und in eine leicht geölte Kasten- oder tiefe Auflaufform geben. Mindestens 2 h bis zu 24 h abkühlen lassen.
  2. Gemüse klein schneiden (Tomaten in Achtel, Zucchini in Scheiben, Zwiebeln in Ringe, Knoblauch in Viertel) und in eine Auflaufform geben. Gemüse salzen, pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. Alles gut durchmischen und bei 200 Grad Heißluft/ 190 Grad Umluft in den vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen. Zwischendurch ein-/zweimal umrühren.
  3. Erkaltete Polenta stürzen in in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit Parmesan bestreuen. Bei einer verbleibenden Backzeit von 20 Minuten mit in den Ofen geben.
  4. Knoblauchviertel aussortieren und Gemüse mit den Polentaschnitten anrichten.

ofengemüse polenta pin 2

2 comments

Leave a Comment

Theme by Blogmilk + Coded by Brandi Bernoskie