Rhabarber Baiser Kuchen

2014/04/06

Nicht still und heimlich, sondern mit ach und Krach ist der Frühling  anstelle des Winters getreten. Kaum zu glauben, dass letztes Jahr um diese Zeit die Straßen voll von Schnee waren und wir uns bei Minustemperaturen in dicke Mäntel hüllen mussten. Dieses Mal also Alles einmal anders herum. Sonnenschein und wärmende 20 Grad. Zart sprossende, grüne Blätter, weißrosa Blüten überall und der erste Spaziergang ohne Jacke!

rhabarber-baiser-kuchen-1Nur dummerweise findet dieses wunderbare Schauspiel gerade ohne mich statt. Mir bleibt meist nur ein wehmütiger Blick aus dem Fenster, seufz, denn ich bin zu gefühlt 90 Prozent meiner Zeit an Schreibtisch, Bücher und Co. gefesselt. Monat des Grauens April! Das Staatsexamen wartet und will gerne bestanden werden. Sind denn schon sechs (s-e-c-h-s!!!) Uni-Jahre vorbei? Meine Einladung vom Landesprüfunsamt sagt unmissverständlich ja und so bleibt mir nichts anderes übrig als fleissig eine Menge Fakten in mich aufzusaugen (um den Großteil gleich danach wieder zu vergessen- traurig aber wahr). Kaum Zeit für nichts also. Für einen aufmunternden taschakka-ich-schaff-das-Kuchen, der mich mit einer frischen Dosis Zucker versorgt ist ist allerdings schon Zeit.

rhabarber-baiser-kuchen-2Und nein, dieser Kuchen enthält wirklich nicht wenig Zucker. Das Rezept habe ich hier gefunden und nur ganz minimal abgeändert, denn eigentlich ist es doch schon perfekt. Hauptsächlich habe ich den Zuckeranteil reduziert und ein bisschen Mandeln dazugegeben. Ich liebe die Kombination Rhabarber und Baiser, sauer und süß. Wer den Rhabarber nicht ganz so sauer mag, kann ihn in geschnittenem Zustand mit 1-2 EL Zucker in eine Schüssel geben und etwas durchziehen lassen aber eigentlich ist der Kuchen schon süß genüg.

Und so geht’s…

Zutaten: für eine Mini-Kastenform (ca. 6 Stücke), für eine größere Form Teig verdoppeln/ verdreifachen.

  • 3 Stangen Rhabarber
  • 100 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g Mehl
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • eine Handvoll Mandelblättchen

Zubereitung:

  1. Den Rhabarber waschen, gegebenenfalls schälen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden, beiseite stellen.
  2. Die weiche Butter gemeinsam mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, das Ei und zwei Eigelbe dazugeben.
  3. Gemahlene Mandeln, Mehl, Stärke und Backpulver gut mischen. Unter ständigem Rühren nach und nach zu der Buttermasse geben. Solange mixen bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Diesen in eine gefettete Kasten- oder Springform geben und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze etwa 25 Minuten backen. (Wer die doppelte/ dreifache  Menge nimmt verlängere die Backzeit auf 35-40 Minuten)
  4. Für den Baiser  die Eiweiße zusammen mit der Prise Salz  in einer sauberen Schüssel steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen, sowie einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen, Baiser mit einem Esslöffel darauf verteilen und mit Mandelblättchen bestreuen. Für weitere 20 Minuten backen. Vorsicht, dass der Baiser nicht zu dunkel wird und ggf. die Temperatur etwas runterdrehen.

rhabarber-baiser-kuchen-thumbnail2

2 comments

  • Rezeptefinden

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

  • caro

    das sieht so lecker aus. ich hoffe, ich komme auch endlich nochmal dazu, was mit rhabarber zu backen.

Leave a Comment

Theme by Blogmilk + Coded by Brandi Bernoskie