Strawberry Handpies {Erdbeerküchlein}

2014/03/23

Erdbeeren!

Eigentlich noch ein bisschen zu früh aber als ich die 1-Kilo-Sperrholzkiste voller großer, tiefroter Erdbeeren sah konnte ich einfach nicht widerstehen. Also ab nach Hause damit und mit einem Gefühl zwischen Vorfreude und Ungewissheit gekostet. Etwas fest, so wie es Supermarkterdbeeren meist an sich haben aber sie schmecken doch erstaunlich süß und mild. Für Mitte März überraschend gut, Test bestanden! Und weil sie schon so überzeugend geschmeckt haben, gab es auch prompt 2/3 der Erdbeerkiste noch am selben Abend stilecht zusammen mit einer großen Schüssel süßer Sahne und etwas Vanillezucker.

Und der Rest? Auf meiner Wunschbackliste habe ich schon länger sogenannte handpies stehen.  Kleine Küchlein aus Mürbe- oder Blätterteig mit einer fruchtigen Füllung. Während meiner Recherche habe ich mich sofort in die blueberry hand pies von the italian dish verliebt, anhand derer ich mich auch beim Backen orientiert habe. Statt der Blaubeeren gibt’s nun also Erdbeerfüllung.

strawberry-handpies-zubereitung-1

strawberry-handpies-zubereitung-2

Der Mürbeteig schmeckt fast ein bisschen wie Blätterteig und wer mal keine Lust auf’s kneten und ausrollen hat, der kann mit Sicherheit auch Blätterteig aus dem Kühlregal für die handpies verwenden. Die Erdbeeren zergehen im Ofen sehr schön und dank der Stärke wird aus dem Saft eine süße Erdbeersauce.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 240 g Mehl
  • 180 g Butter, kalt
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 ml kaltes Wasser

Für die Füllung:

  • 100 g Erdbeeren
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Stärke
  • 1 Ei
  • etwas Milch

strawberries

Zubereitung:

  1. Für den Teig Mehl, Zucker und Salz vermischen. Die kalte Butter, in Stückchen geschnitten, dazu geben und alles entweder auf der Arbeitsfläche mit einem großen Küchenmesser „zerhacken“ oder in der Küchenmaschine zerkleinern bis eine bröselige Masse entsteht. Nach und nach das kalte Wasser zugeben. Zum Schluss nochmal kurz mit den Händen durchkneten.
  2. Den Teig auf ein gut bemehltes, großes Brett (o.ä.) setzen und mit Mehl bestäuben. Mithilfe von Frischhaltefolie (kommt zwischen Teig und Nudelholz) den Teig etwa 3-4 mm dick ausrollen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. (Geht zur Not auch ohne Frischhaltefolie, dann aber Teig und Nudelholz wirklich großzügig bemehlen, da der Teig sehr klebt.)
  3. Jetzt kommt die Füllung! Dafür die Erdbeeren sehr klein schneiden (evtl. etwas anpürieren) und mit dem Zucker und der Stärke in eine Schüssel geben. Das Ganze durchziehen lassen, bis ein bisschen Fruchtsaft entstanden ist.
  4. Die Milch mit dem Ei verquirlen.
  5. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mithilfe von runden Förmchen/Gläsern Kreise ausstechen. Für jedes Küchlein braucht man zwei. Den Boden mit der Erdbeermasse belegen. Dabei einen Rand von etwa 1 cm lassen und diesen mit dem verquirltem Ei bepinseln. Den Teigdeckel für die Oberseite in der Mitte V- oder X-förmig einritzen, auf den Boden setzen und mit einer Gabel andrücken.
  6. Zum Schluss auch die Oberseite der Küchlein mit etwas Ei bepinseln und mit Zucker besprenkeln. Für etwa 20-25 Minuten bei 190 Grad (Ober-/Unterhitze backen)

strawberry-handpies-2

0 comments

Leave a Comment

Theme by Blogmilk + Coded by Brandi Bernoskie