Schnelle Sonntagsbrötchen aus Quark-Öl-Teig

2014/03/09

Kein Brot mehr im Haus? Keine Lust am Sonntag Morgen zum Bäcker zu gehen? Überhaupt keine Lust das Haus zu verlassen? Ja. Ja. Ja! Wer wie ich keine Probleme hat durchaus mal einen ganzen Tag in Gammelklamotten im Bett oder auch wahlweise auf der Couch zu verbringen der kennt vielleicht das Dilemma. Was ist ein Sonntag ohne Sonntagsfrühstück? Ein halber Sonntag? Ein Cornflakes-Sonntag? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich am Wochenende gerne ausgiebig frühstücke und das an üppig gedeckter Tafel. Idealerweise wartet dann ein dampfender Milchkaffee auf mich und ein großes Glas Orangensaft. Mindestens zwei Marmeladensorten, Wurst und Käse gehören auch auf den Tisch. Zum Schluss dann das regelmäßig das obligatorische Nutella-Brötchen für den schokoladigen Nachhall.

quark-öl-brötchen-2

Dass ich meine Liebe für Quark-Öl-Teig (wieder-)entdeckt habe ist ja nichts Neues, gab’s vor kurzem doch schon süße Teilchen (die ich ganz kreativ „süße Sonntagsbrötchen“ genannt habe) aus ebendiesem so einfachen Teig. Hier folgt nun also die neutrale Variante.

Im Gegensatz zu „normalen“ Brötchen sind diese etwas fester und auch saftiger von der Konsistenz. Wichtig ist, dass das Verhältnis von Quark zu Mehl 1:1 ist, dazu kommt dann einfach die Hälfte Fett (in der Regel ein neutrales Öl), ein Ei und Backpulver. Übersichtlich, nicht wahr? Ich mag es in der Regel eher überschaubar, wenn es um’s Essen zubereiten geht und darum mag ich auch die Brötchen.

Ich wünsche einen sonnigen Sonntag mit einem tollen Frühstück!

quark-öl-brötchen-3

Zutaten (für circa 8 kleine Brötchen):

  • 250 g Mehl
  • 250 g Quark
  • 1 Prise Salz
  • 1 kleines Ei
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 125 g Fett (z.B. Öl)
  • nach Belieben Sesam, Mohn etc. + ein wenig Milch

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten miteinander verkneten bis ein homogener, fester Teig entstanden ist. Teig zu kleinen Brötchen formen und in der Mitte mit einem Messer etwas einritzen. Wer will bestreicht die Brötchen jetzt noch mit etwas Milch und bestreut diese mit ein bisschen Sesam oder Mohn.
  3. Für etwa 20-25 Minuten backen.

0 comments

Leave a Comment

Theme by Blogmilk + Coded by Brandi Bernoskie