Gebackene Haferflocken

2014/01/30

Endlich schneit es!

Kleine Flocken fallen federleicht vom Himmel, nach und nach bedeckt sich gefrorener Boden mit Schnee. Aus grau wird weiß. Die Welt scheint für einen kurzen Moment stehen zu bleiben, während um einem herum der Zauber seine Wirkung vollbringt. Aus der Ferne klingen quietschende Kinderschreie, endlich kann der fast vergessene Schlitten aus dem Keller geholt werden. Wie gerne würde auch ich mal wieder rodeln gehen.

Ein bisschen magisch ist er schon, der erste richtige Schnee des Winters.

Vielleicht hab ihr die Gelegenheit ebenfalls nicht ungenutzt gelassen und habt einen ausgedehnten Winterspaziergang unternommen? Dann wisst ihr bestimmt auch, wie gerne man danach einen warmen Tee, eine heiße Schokolade oder ein dickes Stück Kuchen isst, um sich wieder aufzuwärmen.

baked-oatmeal-chocolate-2baked-oatmeal-chocolate-4

Der Januar bringt Schnee und ich bringe euch warme, gebackene Haferflocken.

Am Wochenende gehe ich gerne in der Früh spazieren, wenn noch kaum ein Mensch unterwegs ist…vorausgesetzt ich schaffe es aus dem Bett. Ist aber diese Hürde erst einmal überwunden, wird man mit dem schönsten Licht des Tages und einer einmaligen Atmosphäre belohnt. Alles ist noch ruhig und der ganze Tag liegt noch vor einem. Grandios.

Nach einer Stunde in der Kälte braucht es dann erstmal ein warmes, wohliges Frühstück.

baked-oatmeal-chocolate-3

Zutaten:

trocken:

  • 100 g kernige Haferflocken
  • 50 g gehackte Nüsse, z.B. Walnüsse und Mandeln
  • 1 gestrichener EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

feucht:

  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • 40 g Butter, geschmolzen und abgekühlt (ca. 1 EL)

außerdem:

  • einige Brombeeren (z.B. aus dem TK-Regal)

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut vermischen.
  2. In einer weiteren Schüssel erst die Milch mit dem Ei verquirlen, anschließend die flüssige Butter einrühren.
  3. Die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten geben alles gut durchmischen und zum Schluss die Brombeeren untermischen. Die Haferflockenmasse in eine gefettete ofenfeste Form geben und ca. 30 Minuten backen.

Anmerkungen:

Statt der Brombeeren können natürlich jegliche andere Beeren genommen werden. Zur Zeit machen sich Beeren aus dem Tiefkühle-Regal am besten. Diese einfach in gefrorenen Zustand zur Haferflockenmasse hinzugeben.

Wer für sich alleine isst, halbiert einfach die Menge aller Zutaten (bzw. nimmt ein kleines Ei) und backt sich die Haferflocken in einer ofenfesten großen Tasse oder einem (Einmach-)Glas. Da kann man dann prima die Milch direkt beim Essen dazu gießen.baked-berry-oatmeal

 

3 comments

  • Theresa

    liebe Christine, was für ein schönes und einfaches Rezept! Das muss ich unbedingt ausprobieren! Liebe Grüße zu dir durch den Schnee, Theresa

  • Denise

    Hmmm, das klingt ganz wunderbar, was du dort beschreibst. Ich bin überhaupt kein Morgenmensch, aber es stimmt, die Atmosphäre und das Licht sind unvergleichlich :) Allerdings haben wir hier keinen Schnee, also schlaf ich am Wochenende aus :D
    Gebackene Haferflocken sind wirklich lecker. Bei mir immer mit Unmengen Zimt!
    LG, Denise

    • kulinarithek

      Hmmmm, mit Zimt ist auch gut! Unser Schnee wird wohl auch ganz bald wieder wegschmelzen, hoffentlich hält er sich noch bis über’s Wochenende *daumendrück*
      Viele Grüße

Leave a Comment

Theme by Blogmilk + Coded by Brandi Bernoskie